Benutzer: Passwort:
   

Über BabyVoten.de und Presse

 

Gegründet wurde BabyVoten.de 2006 von Jens Lange und Heiko Ramaker. Im Jahr 2009 schied Heiko Rammaker aus da er sich beruflich umorientierte. BabyVoten ist ein kostenloses online Netzwerk für Eltern, werdende Eltern und Menschen die gern Eltern werden möchten. Auf BabyVoten.de sind nicht nur Mütter gern gesehen sondern das Netzwerk steht auch allen Vätern offen zur Verfügung.

Hier finden Sie mehr über unser Team, Pressematerial und Presseinforamationen.


=> Team Vorstellung lesen

Wo wurden wir bisher erwähnt und wer hat über uns geschrieben?


- Geizkragen.de ... lesen
- Geiznetz.de ... lesen
- Baby-Blog.de ... lesen
- Kinder-Aktuell.de ... lesen

Mitglieder und Seitenzugriffe:

Mitglieder: über 3.000
Seitenaufrufe: monatlich über 800.000 PI
Baby Bilder: über 14.000
Bilder Votings: über 800.000
Forenpostings: über 170.000
Lieblingsmedien/Produkte: über 7.000
Gästebucheinträge: über 25.000
Kinder Vornamen: über 60.000
verteilte Sticker: über 8.000

 

Wie sehen die Profile unserer Mitglieder aus?

Die Profile unserer Mitglieder sind sehr vielseitig. Jedes Mitglied kann selbst entscheiden welche Angaben es zu sich selbst und zu seinem Kind macht. Des weiteren stehen natürlich Dinge wie Gästebuch, Kontaktinformationen, Galerie, Fotoalbum, Freundschaftslisten und vieles mehr zur Verfügung.

Die Profile können auch so eingestellt werden das sie von aussen nicht sichtbar sind. Möchte ein Mitglied also anonym bleiben - so kann dies selbstverständlich eingestellt werden.

Folgende Tools sind in den Profilen enthalten:

  • Telegramm schreiben
  • Nachricht schreiben
  • Freundschaftseinladung versenden
  • Meine Freunde
  • Meine Kinder
  • Kinder Galerie
  • Foto Album
  • Mehr über mich
  • Interessen
  • Meine Auktionen
  • Mein Markt
  • Mein Gästebuch
  • Mein Tagebuch
  • Forenbeiträge
  • Mediaboard
  • Stickerboard
  • Mitglied auf Blackliste setzen Kontakt Sperren
  • Bewertung
  • Profil verpetzen!

Der interne Bereich?

Unseren internen Mitgliederbereich genau zu beschreiben ist natürlich sehr schwer da dieser eine Vielzahl an Funktionen beinhaltet. Hier nur eine kleine Auflistung was man nach dem einloggen in unsere Community zu sehen bekommt:

  • Übersicht über neue Nachrichten und Telegramme
  • Übersicht über seine persönlichen Menüs
  • Die jeweilige Sonderaktion
  • neuesten Beiträge, Fragen, Blogs, Gewinnspiele, Kleinanzeigen
  • neuesten Baby Bilder, Album Bilder, Profil Bilder, Medien
  • neuesten Mitglieder, Profilbesucher
  • unseren BV Funk/Chat
  • Voting Menüs
  • Profil bearbeiten Menüs
  • und vieles mehr

 

Was gibt es sonst noch so auf BabyVoten.de:

Neben der umfangreichen Community und dem voll gefüllten Forum finden Besucher unsere Seite noch folgende Dinge: verschiedene Schwangerschaftsrechner, Impfkalender, Eisprungrechner, BMI Rechner, Eltern Tipps, Babysitter Suche, Shops und Preisvergleiche, Datenbanken für Kinderkrankheiten mit Tipps zur Behandlung, über 60.000 Vornamen und vieles mehr.

Profi Shootings für Eltern & Kinder:

... folgtin Kürze

Artikel über unsere Community:

... folgen in Kürze

Bilder und Grafiken:

... folgen in Kürze

10 Fragen an den Gründer:

Frage 1: Wie sind Sie darauf gekommen eine Community für Eltern zu erstellen?
Jens Lange: Mitte 2006 arbeiteten Herr Ramaker und ich an einer Software zum Bilder bewerten. Diese Software war eigentlich gedacht für diverse Flirt Communitys wie Herzdieb.de und Bodyvoten.de. Zum testen entwarfen wir jedoch auch Designs für bestimmte Nischengebiete wie Haustierbilder, Autobilder, Hobbybilder und eben auch Babybilder. Diese wurden nie beworben sondern galten lediglich unseren internen Versuchen. Als wir die erste Version von BabyVoten im Netz hatten tummelten sich auf einmal jede Menge Eltern auf dieser Seite ohne das wir irgendwo Werbung gemacht hatten. Die ersten Bilder erschienen und das Bewerten dieser Bilder schien für einige Mütter und Väter bereits von Anfang an eine Sucht zu werden. So haben wir uns dann entschlossen aus der reinen Bilder Voting Webseite BabyVoten.de eine Eltern Community mit allem drum und dran zu entwickeln.

Frage 2: Ach deswegen auch der etwas gewöhnungsbedürftige Name BabyVoten.de?
Jens Lange: Ja. Zugegeben ist dieser Name nicht mehr der passendste für eine Community wie wir sie jetzt haben. Sind wir doch von dem reinen Baby Bilder bewerten zu einer Community gewachsen wo die Bilder eigentlich nur noch Nebensache sind. Überlegungen unser Netzwerk umzubenennen haben wir 2008 jedoch vorerst auf Eis gelegt. Wir stehen im ständigen Kontakt zu unseren Mitgliedern und es wurde heiss darüber diskutiert. Am Ende sind wir jedoch zu dem Entschluss gekommen den Namen des Netzwerkes so zu belassen da dieser ja auch zur Geschichte der Seite gehört und viele Mitglieder sich gerade mit dem Namen identifizieren.

Frage 3: Was bewegt Ihre Mitglieder denn auf BabyVoten.de zu kommen bzw. auch wieder zu kommen?
Jens Lange: Das ist eine gute Frage (lacht). Wir haben Mitglieder dabei welche seit 2006 unser Netzwerk täglich besuchen. Selbst aus dem Urlaub wird sich eingeloggt um seinen Freunden zu sagen: "Es geht mir gut" oder seinen Freunden schnell das neueste Bild von sich und dem Kind zu zeigen. Gingen wir anfangs davon aus das sich alles um die Bilder dreht so wissen wir heute das viele Eltern an sich doch sehr einsam sind. Einsam in Bezug auf die Probleme die das "Eltern sein" so mit sich bringt. Aber nicht nur die Probleme, auch die Freuden des "Eltern seins" wollen geteilt werden. So ergibt siche eine tolle Mischung aus Mitteilen und Teilhaben von Menschen die sich real bis her nicht kennen. Es wird einem bei Problemen beigestanden und geholfen und man kann auch selbst beistehen und helfen. Zudem sind wir kein Netzwerk von 500.000 Leuten wo man im Sumpf der Anonymität versinkt. Die bestehenden Mitglieder hier kennen sich virtuell aber auch teils real schon seit Jahren und neue Mitglieder werden sehr herzlich aufgenommen - sofern sie es denn möchten. Durch die ständigen realen Treffen unserer Mitglieder ist das virtuelle mit dem realen bei einem Großteil der Leute bereits verschmolzen. Man freut sich halt auf das nächste Treffen und bis dahin trifft man sich online. Ich denke das bringt unsere Stammuser dazu sich täglich hier einzuloggen. Böse Zungen sprechen auch von einer Art Sucht (lacht). Zudem veranstalten wir Bilderwettbewerbe wie jetzt aktuell zur Fussball WM 2010. (hier klicken oder hier klicken)

Frage 4: Wie Finanziert sich BabyVoten.de oder wer trägt die Kosten?
Jens Lange: (lacht) Die Kosten trage ich. Ich versuche einen Teil der Kosten durch das schalten von Werbeanzeigen wieder rein zu bekommen. Auch gibt es in unserem Netzwerk so genannte VIP Accounts mit welchen die Mitglieder bestimmte Dinge mehr machen können, z.B.: mehr Bilder hochladen. Ich versuche auch die Kosten bewusst gering zu halten - ich schreibe nicht gern rote Zahlen. Auch aus diesem Grund sind wir (von den Mitgliederzahlen) noch nicht so gewachsen wie wir hätten wachsen können. Da wir keinen Investor oder Teilhaber haben wachse ich stets so wie ich es mir leisten kann. Es kommen mit steigenden Nutzerzahlen ja auch Probleme auf einen zu die man als Laie gar nicht sehen kann. Die Hardware und Anzahl der Server ist da nur ein Beispiel dafür.

Frage 5: Suchen Sie denn einen Investor oder Teilhaber?
Jens Lange: Darüber habe ich mir schon oft Gedanken gemacht. Ich verfolge ja täglich die Startup Szene und beobachte die Netzwerke die online gehen mit sehr starkem Interesse. Ich sehe jedoch auch wie viele an den Erwartungen an sich selbst und der Investoren scheitern und wieder aufgeben müssen weil das investierte Geld nie wieder rein geholt werden kann. Es ist keine Frage das man mit Investoren die besten Teams, die beste Technik, die besten Marketingmaßnahmen und die breite Masse der Internetnutzer haben kann. Man sollte sich jedoch dann auch die Fragen stellen: Ist das noch das Produkt was ich wollte? Kann ich mich damit noch identifizieren? Behalte ich den Kontakt zu meinen Nutzern? Bin ich nun auf kurz oder lang dazu verdammt das Geld der Investoren wieder rein zu holen? [...] Fragen die man an sich selbst stellen muss und die auch jeder anders beantworten wird.

Grundsätzlich wäre ich daran interessiert das jemand mit einsteigt, wir das Netzwerk weiter entwickeln können, mehr Mitglieder gewinnen, die Technik verbessern und neue Dinge bereit stellen. Jedoch nicht um jeden Preis und auch nicht um eine Seite zum Exit zu bringen. An Ideen und Vorhaben scheitert es nicht.

Frage 6: Was sind das für Ideen und für Vorhaben?
Jens Lange: Dazu möchte ich mich natürlich nicht äußern. Sonst sehe ich diverse Dinge morgen auf anderen Netzwerken.

Frage 7: Was sind die größten Probleme die BabyVoten.de hat, falls Sie welche haben?
Jens Lange: Große Probleme haben wir nicht. Kleinere Probleme sind technischer Art wie die Performance der Seite wenn die Masse der Mitglieder zur gleichen Zeit Bilder bewertet. Da stoßen wir schon mal an Grenzen welche aber mit besserer Technik ausgemerzt werden könnten.

Frage 8: Beziehen Sie ihre Familie und Ihren Partner in diesem Netzwerk mit ein?
Jens Lange: (lacht) Auf diese Frage habe ich gewartet. Weil es genau so ist! Meine Schwester ist eines unserer ersten Mitglieder hier gewesen und geht mit 4 eigenen Kindern den Weg zur BabyVoten Super Mom. Sie ist auch in ganz Deutschland unterwegs um Mitglieder und Freunde von hier zu treffen. Also der rasende Reporter auf BabyVoten. Auch meine Freundin hat sich hier voll integriert und arbeitet in der Moderation und bei diversen aufwendigen Content Dingen mit. Meine Eltern schauen regelmäßig vorbei um neue Bilder ihrer Enkel zu sehen. Also eine vollkommen berechtigte Frage (lacht).

Frage 9: Was macht Ihr Netzwerk zum Schutz der Mitglieder und zur Privatsphäre?
Jens Lange: Zuerst einmal sollte sich jeder Netzwerk Nutzer dessen bewusst sein das es (bisher) keinen 100% Schutz gibt. Gibt man Informationen über sich und seine Liebsten im Netz weiter - können diese gefunden werden. Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit ihre Profile nur für Mitglieder und/oder für Freunde zu öffnen. Besucher von aussen können diese dann nicht sehen. Auch besitzen wir ein recht großes Moderatoren Team das jede verdächtige Neuanmeldung beobachtet. Mitglieder haben diverse Spam Filter in ihren Accounts in welchen sie genau einstellen können wer ihnen Nachrichten schreiben darf und wer nicht. Wir arbeiten ständig am Ausbau dieser Funktionen.

Frage 10: Kommen wir zur letzten Frage - Sind Sie schon Vater bzw. ist Ihr Kind auch hier vertreten?
Jens Lange: (lacht wieder) Nein ich bin noch kein Vater. Die letzten 2 Jahre haben wir unser Eigenheim gebaut und werden uns eventuell nun der Familienplanung widmen (lacht)

Danke für das kleine Interview!
Jens Lange: Ich bedanke mich.

 


Du befindest Dich auf der Seite: Schwangerschaft, Eltern, Kind, Baby Portal
 



 





- Geschenkideen - Forum zu Kinderkrankheiten - Schwangerschaft - Wunsch Community - Kinderwunsch - kostenlose Browsergames - Baybsitter Suche - Kindermode Forum - babylinks - Handy Shop